Wickelmöglichkeit im Tourismuszentrum oder unmittelbarer Nähe

Brief des FB an den Bürgermeister (12.12.2011)

am 12.12.2011

  
Herrn Bürgermeister der Stadt Bamberg
Werner Hipelius
Rathaus Maxplatz  
96047 Bamberg  
 
                 
                                                                                                          Bamberg, 12.12.2011    

Wickelmöglichkeit im Tourismuszentrum oder unmittelbarer Nähe
   

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Hipelius,    

die Stadt Bamberg verfügt mittlerweile über ein nahezu perfektes familienfreundliches Entrée mit dem offenen und weiträumigen Tourismus-Zentrum, der gelungenen Außenanlage, dem gut angenommenen Spielplatz und den innen- und außenliegenden Sitzmöglichkeiten, die auch gerne von stillenden Müttern angenommen werden.  

Nur eine geeignete Wickelmöglichkeit fehlt noch, um das Areal - auch gerade im Hinblick auf die Landesgartenschau - in einen wunderschönen Willkommensbereich für Touristen allgemein und für Familien mit Kleinkindern im Besonderen zu verwandeln.  

Für eine Stadt, die mit ihrer besonderen Familienfreundlichkeit wirbt, ist eine gut ausgeschilderte Wickelmöglichkeit innerhalb oder in der unmittelbaren Nähe der ersten Anlaufstelle für Touristen eine Selbstverständlichkeit.  

Wir möchten Sie daher bitten, nach einer Möglichkeit zu suchen, einen Wickelplatz im Tourismus-Zentrum einzurichten und gut sichtbar auszuschildern. Die derzeit praktizierte Lösung, dass Touristen nur auf Anfrage von einem Mitarbeiter des TKS zum Wickelplatz in der nichtöffentlichen Toilette des TKS begleitet werden, erscheint dem Familienbeirat wenig praktikabel.  

Für Ihre Überlegungen möchten wir Ihnen folgende Vorschläge unterbreiten:
  • Einrichtung einer Wickelmöglichkeit in der Behindertentoilette innerhalb der öffentlichen Toilette an der Seite des TKS-Gebäudes.
  • Einrichtung einer Wickelmöglichkeit im Raum mit den Sitzmöglichkeiten und dem Internetzugang vor dem Konferenzraum (es ist keineswegs zwingend, dass eine Wickelmöglichkeit immer in einer Toilette eingerichtet werden muss).
Wir bitten möglichst bald um wohlwollende Prüfung, so dass noch vor Beginn der Landesgartenschau eine passende Lösung gefunden werden kann.    

Mit freundlichen Grüßen    

gez.
Gisela Filkorn, 
Familienbeauftragte der Stadt Bamberg
Horst-Dietrich Förster, für Familienbeirat
der Stadt Bamberg                                    




zurück zur Übersicht